EUKI Projekt Information

REVIPOWER – Energie- und ressourceneffiziente Quartierssanierungen in polnischen Städten

Quelle: Michal Koralewski

Hintergrund

Aus den europäischen Kohäsionsfonds der Periode 2014-2020 erhalten polnische Gemeinden durch die entsprechenden nationalen und regionalen Programme Strukturanpassungshilfen in Höhe von fast 6 Mrd. EUR für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen. Das zwischen Polen und der Europäischen Kommission unterzeichnete Partnerschaftsabkommen definiert nachhaltige Entwicklung (einschließlich Energie- und Ressourceneffizienz) als horizontale Kriterien. Der Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaftsweise, Luftverschmutzung und Energieeffizienz sind zwar in wichtigen strategischen Dokumenten der polnischen Regierung genannt, wurden jedoch nicht in die Diskussion und Umsetzung der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen in Polen einbezogen. Die fehlende Prominenz des Themas und der Mangel an konkreten Vorgaben für Energie- und Ressourceneffizienz bei den Erneuerungsmaßnahmen kann nicht-nachhaltige Entwicklungspfade festschreiben und zu entsprechenden Lock-in-Effekten führen.

Projektdaten

Stand: Februar 2018

Länder: Deutschland, Polen

Projektdauer: 09.2017 – 12.2018

Fördersumme: 127.491,00 €

Zielgruppen: Polnische Gemeinden, regionale und lokale Akteure

Durchführende Organisation: adelphi research gGmbH

Partnerorganisation(en):
Institute of Public Affairs (IPA)
Polish Network Energie Cités (PNEC)