EUKI Projekt Information

Staatliche Beihilfen zur Dekarbonisierung Europas nutzen

Photo: Matthias Buck, Juliette Delarue, Maria Kleis, Kevin Oswald, Sam Bright

Hintergrund

Gegenwärtig gibt es nur wenig Informationen und Wissen über die Rolle von Entscheidungen über staatlichen Beihilfen bei der Dekarbonisierung. EU-Beihilfeentscheidungen sind jedoch ein wichtiger Faktor, da die Kanalisierung von öffentlichen Geldern hin zu sauberen Formen der Energieerzeugung der Schlüssel zur Verringerung der CO2-Emissionen in der EU und zur Umsetzung der Energiewende ist.
Durch das Projekt soll die Wissenslücke zu diesem Thema geschlossen werden, indem Informationen über in der Vergangenheit getroffene Entscheidungen über staatliche Beihilfen aufbereitet und zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus soll das Projekt eine Diskussionsplattform für Entscheidungsträger, Interessengruppen sowie Klima- und Energieexperten über das Wechselspiel zwischen staatlicher Hilfe und Dekarbonisierung in der EU bieten.

Projektdaten

Stand: Februar 2018

Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen

Projektlaufzeit: 11.2017 – 09.2019

Fördersumme: 274.568,17 €

Zielgruppen: Entscheidungsträger, Experten für Klima- und Energiewende sowie Journalisten auf EU-Ebene und in den Mitgliedstaaten

Durchführungsorganisation: Agora Energiewende

Projektpartner: Client Earth