Themen

Die EUKI-Projekte arbeiten zu den Themen Bewusstseinsbildung, Energie, Klimapolitik, nachhaltiges Wirtschaften, Gebäudesektor und Kommunen sowie Landwirtschaft, Boden und Wald.

Alpentourismus nach der Corona-Krise: Chancen und Herausforderungen

Das Projekt “Alpentourismus nach der Corona-Krise” leistet einen kritischen Beitrag zum aktuellen Diskurs über geeignete Post-Corona-Konjunkturpakete sowie die zukünftige Ausrichtung im Alpentourismus und schafft damit die Grundlage für einen nachhaltigen, klimafreundlichen und resilienten Tourismus.

Clima Host II – Alpenweiter Klimaschutzwettbewerb in Hotellerie und Gastronomie

Das Projekt “Clima Host” veranstaltet seinen zweiten Klimaschutzwettbewerb im Alpenraum und zielt damit auf Emissionsminderungen in touristischen Unterkünften ab.

Alpen-Adria-Allianz für klimafreundlichen Verkehr

Das Projekt “Alpen-Adria-Allianz für klimafreundlichen Verkehr” unterstützt lokale und regionale Regierungen in der Alpen-Adria-Region bei der Dekarbonisierung ihrer Verkehrssysteme.

Solar Adria

Das Projekt “Solar Adria” stellt das nötige Wissen und die Kapazitäten bereit, um die Solarenergienutzung in der Adria zu erhöhen. Dabei unterstützt es Expert*innen aus dem Sektor und lokale Entscheidungsträger*innen bei der Planung von Energiesystemen in Kroatien, Slowenien und Montenegro.

EU Klimaschutzdialog

Das Projekt “EU Klimaschutzdialog” ebnet den Weg für die Harmonisierung der langfristigen europäischen Klimaschutzstrategien durch verstärkten Dialog und vermehrte Analysen. Dazu bringt es insbesondere Think Tanks und Regierungsexpert*innen aus Süd- und Osteuropa zusammen.

Forests for Future

Das Projekt “Forests for Future” entwickelt Herangehensweisen der Waldbewirtschaftung, die die CO2-Reduktionspotenziale der Wälder erhöhen. Dies wird unter anderem durch die Fortbildung von Forstämtern erreicht.

Die JournalistInnen des Stipendium treffen sich zur Konferenz in Berlin.

Klima- und Energiestipendien für Journalist*innen in Europa

Das Projekt “Klima- und Energiestipendien für Journalist*innen in Europa ” baut ein Netzwerk von interessierten Journalistinnen und Journalisten aus Europa und verbindet sie über Landesgrenzen hinweg. Diese lernen während den Konferenzen und Workshops über die Besonderheiten der Berichterstattung über Klima und Energie.

Dieser Bericht bewertet Klima- und Umweltangaben von Unternehmen aus Süd-, Mittel- und Osteuropa, die gemäß der EU-Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung veröffentlicht wurden.

Sustainaware