EUKI Erfolgsgeschichten

Jeden Tag ereignen sich viele spannende Dinge in den fast 100 EUKI-Projekten, die den Klimaschutz in Europa voranbringen. Dabei wirken zum einen viele abgeschlossene Projekte weiter, und die laufenden Projekte stoßen neue Ereignisse an. Manche Geschichten ragen aus der Vielzahl an Aktionen heraus, weil sie besonders erfolgreich sind oder auch einfach, weil sie etwas Kleines bewegt haben. Wir haben ein paar schöne Erfolgsgeschichten aus der EUKI Community zusammengestellt und werden sie immer wieder mit neuen Beispielen ergänzen.

Study Trip Zeche Zollverein

Gemeinsame Leitlinien

Auf vier Studienreisen in Deutschland, Griechenland, Bulgarien und Polen haben sich 108 europäische Stakeholder zu ihren Erfahrungen mit dem Kohleabbau ausgetauscht. 239 Betroffene, die in Kohleregionen arbeiten, haben an 8 Workshops zum Kapazitätsaufbau teilgenommen. Beide Maßnahmen schafften eine Atmosphäre des Vertrauens und die Basis dafür, gemeinsam Leitlinien für einen gerechten Strukturwandel zu entwickeln.
16. September 2020
Forum of Mayers for a Just Transition

Unterschriften für einen gerechten Kohleausstieg

Ein neu eingerichtetes "Forum der Bürgermeister für einen gerechten Kohleausstieg" mit 58 Teilnehmenden aus Kohleregionen unterzeichnete eine gemeinsame Erklärung zum Strukturwandel. Es fand 2018 in Kozani (Griechenland) und 2019 in Weißwasser (Deutschland) statt, und wird im September 2020 von Bytom (Polen) aus organisiert. Kontinuität, Gemeinschaftlichkeit und Fairness sind die Triebkräfte im Projekt "Regionen und Kommunen für einen gerechten Kohleausstieg".
16. September 2020
Escape Game Worms and Metz

Der Klimakrise mit guten Ideen entkommen

Besucher*innen von Escape Games in Worms und Metz konnten aus der Zukunft in das Jahr 2019 reisen, um die Klimakrise zu stoppen. Interessierte und Filmfans kamen in den deutsch-französischen Nachbarstädten Straßburg und Kehl beim „Eco 2 Rives – Grün und grenzenlos“ Klimafilmfestival auf ihre Kosten. Umgesetzt wurden diese und 16 weitere Aktionen im Rahmen des Ideenwettbewerbs der deutsch-französischen Energiewendewoche - zumeist im grenzüberschreitenden Tandem.
1. September 2020

Kinder pflanzen Bäume

2.497 Eichenbäume binden in Sizilien in den nächsten 40 Jahren 600.000 kg CO2. 2.497 Schulkinder pflanzten die Bäume und lernten dabei mehr über die Bedeutung gesunder Wälder für das Klima und die Gefahren des Klimawandels. Sie profitieren zukünftig von ihrem Wissen und von den positiven Folgen zusätzlicher Bäume.
28. Juli 2020
IWO Final Conference © BETA

Nachhaltige Quartiere

20 der 60 litauischen Kommunen nahmen an einem umfassenden Schulungsprogramm zum integrierten Quartierssanierungsmanagement teil. In 36 litauischen Kommunen entstanden seitdem Programme für die Sanierung von 113 Quartieren. Das Projekt hat eine „beispielgebende Wirkung für andere Länder in Osteuropa“ sagt Projektleiter Knut Höller (IWO e.V.).
28. Juli 2020
ALLIES Workshop Prague

Gute Anlage

Das Projekt ALLIES konnte Investitionen in lokale Energieeffizienz- projekte in Höhe von bis zu 1.076.500 € auslösen. Die Vorhaben, wie z.B. der Bau von Solaranlagen, werden in Ungarn, Polen und Deutschland umgesetzt. Projekte mit einem Investitionsvolumen von ca. 255.000 € wurden bereits verwirklicht. Weitere Vorhaben mit einem Volumen von ca. 821.500 € befinden sich in der Umsetzungsphase.
23. Juli 2020
IJP Climate and Arts Night

Preisgekrönte Reportage

Der EUKI-Stipendiat Gergely Nagy gewann 2019 einen Preis für die beste Energie-Reportage des Jahres in Ungarn. Er war einer von 14 Journalistinnen und Journalisten, die 2018 am EUKI-Austausch für Reporter aus Mittel- und Osteuropa teilnahmen und die Chance bekamen, mehr über Klima- und Umweltschutz in europäischen Ländern zu lernen.
17. Juli 2020

Gesund und super lokal

Im Projekt „Frutti per la Biosfera“ legten 1.500 Schulkinder aus 11 Schulen in Sizilien eigene Schulgärten an und besuchten verschiedene ökologische Bauernhöfe. Sie lernten antike Getreidesorten Siziliens kennen oder wie sie die Herkunft von Eiern einfach nachvollziehen können. Durch den praktischen Teil des Projekts sollen die Kinder anschließend lernen, nachhaltig zu Handeln und sich selbst aktiv für den Klimaschutz einzusetzen.
17. Juli 2020

Klimafreundliches Mittagessen

Mit simplen Maßnahmen können Schulküchen viele Emissionen einsparen. CLIKIS baute auf Erfahrungen eines deutschen Projekts auf und schafft durch das Train-the-Trainer-Prinzip eine große Reichweite für klimafreundliche Kantinen in Polen.
17. Juli 2020
Energy Scouts are team players (©Földgászállító Zrt)

Gut für Ressourcen und Finanzen

Dank Young Energy Europe sparen Unternehmen nicht nur viel Geld, sondern auch viele Emissionen. 101 junge Angestellte aus 41 Firmen in 4 Ländern nahmen alleine im ersten Jahr an den Weiterbildungen zu Energie- und Ressourceneffizienz teil und lernten Einsparpotenziale in ihren Unternehmen zu erkennen. Die verbesserten Abläufe haben in vielen Unternehmen positive finanzielle Folgen und steigern so die Akzeptanz für Klimaschutzmaßnahmen.
17. Juli 2020
Electric Bus Epernay

Klimaschutz geht alle an

Mehr als 5.000 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an den zahlreichen Aktivitäten der Deutsch-Französischen Energiewendewoche. Dabei setzten knapp 100 Organisationen 83 Veranstaltungen in 70 französischen und deutschen Städten um. Der grenzenlose Klimaschutz löst Begeisterung aus und folgt dem Gedanken der europäischen Zusammenarbeit.
17. Juli 2020
Projekt work in Spain

Beschäftigungspotenziale erkannt

YesClima zeigt, dass Klimaschutz und Beschäftigungspolitik Hand in Hand gehen können. In Cadiz und Athen, Regionen mit hoher Jugendarbeitslosigkeit, bildeten sich 22 junge Menschen zu Energie-Audits weiter und führten diese anschließend selbst durch. Neben zahlreichen analysierten Schulen profitieren davon auch die jungen Menschen, die so ihre langfristigen Beschäftigungsperspektive erhöhen.
17. Juli 2020