Frutti per la Biosfera – Früchte für die Biosphäre

Das Projekt befasst sich mit der wichtigen Rolle der Ernährung für den Klimaschutz. Es wirbt für vegetarische, saisonale, regionale und biologische Nahrungsmittel durch Umweltbildung in der Schule und unterstützt außerdem Bauern bei der lokalen Vermarktung ihrer Produkte.

Inhalte und Maßnahmen

Schwerpunkt des Projekts ist eine erlebnis- und aktionsreiche Bildung von Kindern, die Gärtnern und Bauernhofbesuche einschließt. Darüber hinaus fördert das Projekt den Direktverkauf von Feldfrüchten durch die Organisation von Bauernmärkten und den Ab-Hof-Verkauf. Zur Qualitätssicherung und der Förderung einer umweltfreundlichen und artenreichen Landwirtschaft werden Kriterien für eine Regionalmarke entwickelt. In alle Aktivitäten sind junge Volontäre aus dem (ost) europäischen Ländern eingebunden, die Gelerntes später als Multiplikatoren in ihren Heimatländern einsetzen können.

Kinder essen Früchte auf Sizilien

Orangenverkostung in Maletto auf Sizilien. Foto: S.Hermsen

Hintergrund

Auf Sizilien gibt es bisher kaum Umweltbildung und der Zusammenhang zwischen Ernährungsweise und Klimawandel ist wenig bekannt. Gleichzeitig leidet die Region bereits heute unter dem Klimawandel durch Wetterextreme und Desertifikation.

Die spezialitätenreiche Landwirtschaft am Ätna bietet der Bevölkerung eine gute Auswahl frischer Produkte, doch leider kaufen immer mehr Menschen überregionale Lebensmittel und Fertigprodukte. Das Projekt soll dieser Entwicklung entgegenwirken und die traditionell biologische und kleinbäuerlich strukturierte Landwirtschaft stärken. Dieses spielt auch eine wichtige Rolle beim Erhalt der Artenvielfalt zwischen drei den Naturschutzgebieten Ätna, Alcantara und Nebrodi.

Aktuelle Planungen für ein Biosphärenreservat am Ätna erfahren durch „Frutti per la Biosfera“ einen positiven Impuls.

Projektdaten

Stand: November 2018

Länder: Deutschland, Italien

Projektdauer: 09/18 - 04/19

Fördersumme: 164.573 €

Zielgruppen: Bildungseinrichtungen, Regionale Entscheidungsträger, Städte und Gemeinden, Zivilgesellschaft

Durchführende Organisation:
Manfred-Hermsen-Stiftung (MHS)

Projektpartner:
Giacche Verdi Bronte

Webseite: terrebiosfera.org/

Ansprechpartner

Herr Andrea Aidala

Organisation: Giacche Verdi Bronte

Email: gvbrontegmail.com

Tel: +39-095-77108

EUKI

Die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI)

Das Projekt ist Teil des Ideenwettbewerbs der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI). Die EUKI ist ein Finanzierungsinstrument des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Der EUKI-Ideenwettbewerb wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH umgesetzt. Übergeordnetes Ziel der EUKI ist die Förderung der Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union (EU) zur Senkung von Treibhausgasemissionen.

Weitere Informationen über EUKI: www.euki.de