EUKI Projekt Information

Just Transition Ost- und Südeuropa

Westmazedonien; Foto: Andrea Bonetti/WWF Griechenland

Hintergrund

Das Auslaufen der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen, insbesondere Kohle, ist eine Voraussetzung dafür, dass die Europäische Union ihr Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen und die Führungsrolle, die die EU in der globalen Klimapolitik anstrebt, erfüllen kann. Eine solche grundlegende Änderung muss von einer umfassenden Strategie des gerechten Übergangs („just transition“) begleitet werden, die darauf abzielt, die Härten für die Arbeitnehmerschaft und ihres Umfeldes in den verbundenen Industriezweigen durch aktive politische und finanzielle Unterstützung sowie den Umbau der lokalen Wirtschaft hin zu einem nachhaltigen Wirtschaften zu minimieren.

Projekt

Ziel dieses Projekts ist es, maßgeschneiderte Übergangsstrategien für die wirtschaftliche Transformation bestimmter Regionen in Bulgarien (Südwestbulgarien), Griechenland (Westmakedonien) und Polen (Schlesien) weg von der Kohle hin zu nachhaltigen Wirtschaftsaktivitäten zu entwickeln. Jeder Übergangsplan wird die Grundlage für die Förderung gerechter Übergangswege und regionsspezifischer Optionen auf nationaler und EU-Ebene bilden. Dies wird durch eine Studie ergänzt, die sich auf bestehende Erfahrungen des Strukturwandels in deutschen Kohleregionen bezieht.
Um öffentliche Akzeptanz und Transparenz zu gewährleisten, wird das Projekt Workshops zum Aufbau von Kapazitäten in Bulgarien, Griechenland und Polen beinhalten, um lokale Akteure, Gewerkschaften, Journalisten und Organisationen der Zivilgesellschaft sowie relevante regionale, nationale und EU-Entscheidungsträger einzubeziehen. Darüber hinaus wird für jedes der vier Länder eine Studienreise organisiert, im Rahmen derer die relevanten Akteure zusammenkommen, um die regionalen Herausforderungen kennenzulernen, Erfahrungen mit dem Übergang zu sammeln und lokale Vertreter zu treffen, die die gegenseitige Befruchtung mit Ideen zwischen den Akteuren aus den verschiedenen Regionen fördern .
Schließlich werden Informationskampagnen bei EU-Institutionen mit dem Ziel durchgeführt, die Bekanntheit des Konzepts des gerechten Übergangs zu erhöhen, um es zu einem integralen Bestandteil der europäischen Klimapolitik zu machen und angemessene Finanzmittel sicherzustellen.

News

Blog: Just Transition not just a transition!

This post is also available in: English (Englisch)