Das Briefingpapier untersucht, was von der Arbeit der Deutsche Kohlekommission für Transformationsprozesse in anderen Ländern und Branchen gelernt werden kann.


Studie: A Just Transition of European Coal Regions: Assessing Stakeholder Positions Towards the Transition Away from Coal (Englisch)

Dieses Briefing bietet einen Einblick in die Positionierung der wichtigsten Stakeholder der Just Transition. Darüber hinaus beleuchtet die Studie Chancen und Herausforderungen für einen gerechten Strukturwandel in einigen der kohleabhängigsten Regionen Europas: Ústecký kraj (Tschechien), Westmakedonien (Griechenland), Oberschlesien (Polen), Horná Nitra (Slowakei) und Obilić (Kosovo). Die Studie dient als Hintergrund für notwendige politische Entscheidungen im Zusammenhang mit einem Ausstieg aus der Kohle.

Download PDF (742,47 KB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Studie: The Political Economy of the Low Carbon Transition: Climate & Energy Snapshot Romania (Englisch)

Die Studie analysiert Fortschritte und Herausforderungen bei der Energiewende in Rumänien. Die Autoren gehen auf die nationalen Umstände, das politische System und die außenpolitischen Konditionen ein.

Download PDF (1,29 MB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Studie: The Political Economy of the Low Carbon Transition: Climate & Energy Snapshot Bulgaria (Englisch)

Die Studie analysiert Fortschritte und Herausforderungen bei der Energiewende in Bulgarien. Die Autoren gehen auf die nationalen Umstände, das politische System und die außenpolitischen Konditionen ein.

Download PDF (1,39 MB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Diskussionspapier: A Just Transition for All or Just a Transition (Englisch)

Das Diskussionspapier wirft die Frage auf, wie ein weltweiter gerechter Übergang, der das Ziel 1,5°C im Blick behält, aussehen könnte. Die Autoren argumentieren, dass vier Aspekte zu berücksichtigen sind. Ein Übergang ist nur gerecht, wenn er ein gerechter Übergang für alle ist. Ein Übergang ist nur dann sinnvoll, wenn er schnell genug ist, um das 1,5°C-Ziel zu erreichen. In allen Bereichen der Realwirtschaft und der Finanzen sind gerechte Übergangsdebatten erforderlich. Klimaambitionen und Just Transition sind keine Frage von Entweder-Oder.

Download PDF (415,36 KB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Studie: Funding the Just Transition to a Net Zero Economy in Europe: Opportunities in the Next EU Budget (Englisch)

Der nächste Europäische Mehrjährige Finanzrahmen (MFR) ermöglicht die Unterstützung Europas für einen gerechten Übergang zu einer Netto-Null-Kohlenstoffwirtschaft. Ziel dieser Studie ist es, die kürzlich von der Europäischen Kommission veröffentlichten sektoralen Vorschläge für den Zeitraum 2021-2027 zu bewerten. Die Autoren untersuchen den Beitrag mehrerer Instrumente – Kohäsionsfonds, Europäischer Sozialfonds Plus, InvestEU, Horizon Europe und Europäischer Fonds für die Anpassung an die Globalisierung – zur gerechten Übergangsagenda. Außerdem werden Optionen für die EU-Regulierungsbehörde aufgezeigt, damit Mittel besser an die Agenda angepasst werden können.

Download PDF (928,43 KB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen