Powerpointpräsentation mit Sprecher

EUKI-Webinar zu klimafreundlicher Finanzierung

Das dritte Webinar der EUKI Academy drehte sich um das Thema klimafreundliche Finanzierung. Praktiker berichteten aus ihren Projekten.

Das EUKI-Projekt BEACON untersuchte in bisher 21 Fallstudien Klimapolitiken in verschiedenen europäischen Ländern. Die lettische baltische Energieeffizienzfazilität (LABEEF) ist ein Unternehmen, das 2016 gegründet wurde, um die tiefgreifende Renovierung des lettischen Wohnungssektors zu ermöglichen, der von vorgefertigten Hochhäusern, die zwischen 1941 und 1992 während der sowjetischen Besatzungszeit errichtet wurden, dominiert wird. Ziel von LABEEF ist die Unterstützung von Energiedienstleistungsunternehmen (ESCOs), die Sanierungsmaßnahmen in Mehrfamilienhäusern auf Basis von Energy Performance Contracting (EPC) durchführen.


Factsheet: The Swedish Climate Act (Englisch)

Das EUKI-Projekt BEACON untersuchte in bisher 21 Fallstudien Klimapolitiken in verschiedenen europäischen Ländern. Schwedens Klimagesetz, das im Jahr 2018 eingeführt wurde, schafft einen verbesserten Rahmen für die Klima-Governance, um Netto-Null-Treibhausgasemissionen bis 2045 zu erreichen. Das Klimagesetz enthält eine Reihe von Verpflichtungen zur Klimaberichterstattung für die Regierung, einschließlich eines Klimaberichts, dem die jährliche Haushaltsrechnung vorgelegt werden muss, und eine Anforderung zur Angleichung der Klimapolitik und der Haushaltsentscheidungen. Alle vier Jahre soll ein Klimaschutzplan entwickelt werden. Es wird erwartet, dass der klimapolitische Rahmen die Verabschiedung ehrgeiziger Klimaschutzmaßnahmen erleichtert und eine Schlüsselkomponente der Bemühungen Schwedens ist, das Pariser Abkommen umzusetzen.

Download PDF (717,84 KB)

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)


Factsheet: Green Savings Programme in the Czech Republic (Englisch)

Das EUKI-Projekt BEACON untersuchte in bisher 21 Fallstudien Klimapolitiken in verschiedenen europäischen Ländern. Das „Green in Savings“-Programm (NGiS, 2014-2021) der Tschechischen Republik unterstützt Renovierungsarbeiten, effiziente Heizsysteme und nahezu Null-Energie-Gebäude im Bereich Wohngebäude. Es ist das Programm mit dem höchsten Potenzial zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Bausektor in der Tschechischen Republik und bezieht den größten Teil seiner finanziellen Ressourcen über die Einnahmen aus dem EU-Emissionshandelssystem. Prognosen zufolge könnten die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 1 MtCO2e bei einer Kosteneffizienz von 150 EUR / tCO2e gesenkt werden.

Download PDF (1,51 MB)

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)