CLIKIS – klimafreundliche Küchen in Schulen

Das EUKI-Projekt CLIKIS verbreitet Ansätze und Maßnahmen für ein klimafreundliches Schulessen in Polen. Umweltfreundliche Auswahl der Zutaten und Verwendung energiesparender Technik sind einzelne Maßnahmen.

Krk auf dem Weg zur CO2-neutralen und energieautarken Insel

Ziel des Projekts ist es, die Treibhausgasemissionen auf der Insel Krk zu reduzieren. Durch die stärkere Verbreitung von Solarenergie soll Krk die erste energieautarke Insel im Mittelmeerraum werden.

Buntstifte

Einführung des Themas Klimaschutz in den Lehrplan bulgarischer Schulen

Das Projektziel besteht in der Institutionalisierung eines dauerhaften, interdisziplinären Ausbildungsprogramms für Lehrer zu den Themen Klimaschutz und Energiesparen. Außerdem sollen während der Projektlaufzeit und darüber hinaus Verhaltensänderungen bei Lehrern und Schülern bewirkt werden, um die Energieeffizienz von Schulgebäuden zu verbessern und die entsprechenden Treibhausgasemissionen zu verringern.

YESclima – Junge Experten für klimafreundliche Schulen in den Mittelmeerländern

Das Ziel des Projekts YESclima besteht darin, junge Energie-Experten in der Durchführung von Energie-Audits in Grundschulen zu schulen und die an dem Projekt beteiligten Kommunen zu beraten. Durch Weiterbildung und die Vermittlung von praktischen Erfahrungen will das Projekt die Arbeitsmarktchancen der jungen Fachkräfte verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zur Verringerung der Emissionen aus Heizungs- und Klimaanlagen in öffentlichen Gebäuden leisten.

Klimaschutz durch naturbasierte-Lösungen im städtischen Polen: Die Nutzung von Wissen und Erfahrungen für klimaresiliente Städte (Climate NBS Polska)

Ziel des Projekts ist es, vielfältige Möglichkeiten zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in polnischen Städten zu schaffen. Dazu werden das Verständnis, die Akzeptanz und die Umsetzung von multifunktionalen naturbasierten Lösungen (NBS) als Klimaschutzmaßnahme bei verschiedenen Interessensgruppen und in zahlreichen Städten Polens gefördert.

Frutti per la Biosfera – Früchte für die Biosphäre

Das Projekt befasst sich mit der wichtigen Rolle der Ernährung für den Klimaschutz. Es wirbt für vegetarische, saisonale, regionale und biologische Nahrungsmittel durch Umweltbildung in der Schule und unterstützt außerdem Bauern bei der lokalen Vermarktung ihrer Produkte.

Wald vor dem Vulkan Ätna auf Sizilien

Boschi per la Biosfera – Wälder für die Biosphäre

Mit „Boschi per la Biosfera“ werden lokale Schulkinder ausgebildet und ermutigt, sich direkt an Aufforstungsbemühungen zu beteiligen. Dieses 6-monatige Projekt erstreckt sich auf 110 Grundschulklassen, insgesamt etwa 2.200 Kinder, rund um den Ätna.

Brücken bauen für den Klimaschutz

Das Projekt zielt auf soziale Innovation (Neubürger, Integration in den Arbeitsmarkt) in Bezug auf Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz (Energie, Wasser, Abfall) ab, um in einer visionären beruflichen Erstausbildungs- und Ausbildungssituation Fertigkeiten auszubilden und Ausbildungspfade für Flüchtlinge und Migranten aufzuzeigen, die sowohl in Herkunfts- als auch in Zielländern eingesetzt werden können.

ALLIES – Aktivieren und Lernen von Lokalen Investitionen in Energieeinsparungen

ALLIES plant, Investitionen in kosteneffektive Energieeffizienzprojekte durch lokale Ansätze zu aktivieren, in dem es Bürger und lokale Unternehmen als Investoren, Vermittler und Begünstigte einbezieht.

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Bridging European and Local Climate Action (BEACON) ist ein Vorhaben zur Förderung von Klimaschutz durch den Austausch zwischen nationalen Regierungen sowie Kommunen und Schulen in Europa. Ziel ist, durch einen bi- und multilateralen Dialog zu einer gestärkten europäischen Integration beizutragen, um letztlich den gemeinsamen Anspruch zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu schaffen.