Klimawandel – sehen, fühlen, anpacken

Mit einem mobilen Museum Menschen in Litauen und Lettland für den Klimaschutz begeistern.

Panda Labs für einen gerechten Strukturwandel

Das Projekt schult junge Menschen in Bulgarien, Serbien, Nordmazedonien und Montenegro zu grünem Unternehmertum, um den gerechten Strukturwandel voranzutreiben.

Wissenschaft und Journalismus für den Klimaschutz

Das Projektteam verknüpft Journalismus und Wissenschaft, um das öffentliche Bewusstsein für den Klimawandel in Bulgarien, Ungarn, Rumänien und Serbien zu schärfen.

EUKI Interview mit dem slowenischen Journalisten Gašper Andrinek

EUKI sprach mit dem slowenischen Journalisten Gašper Andrinek über seine klimajournalistische Arbeit als Radiojournalist, Podcast Producer und Festivalorganisator sowie über seine Pläne als Fellow des EUKI Projekts Klima- und Energiestipendium für Journalisten aus Mittel- und Osteuropa im nächsten Jahr. Das Interview entstand am Rande des Energy and Climate Media Dialogues in Polen.

EUKI Interview mit der Klima- und Wirtschaftsjournalistin Eva Frantová

EUKI sprach mit der slowakischen Klima- und Wirtschaftsjournalistin Eva Frantová über ihre Zeit als Fellow des EUKI Projekts Klima- und Energiestipendium für Journalisten aus Mittel- und Osteuropa und ihre aktuelle journalistische Arbeit. Das Interview entstand am Rande des Energy and Climate Media Dialogues in Polen.

Virtuelles Training: Durchführung von Multi-Stakeholder-Prozessen

20 Teilnehmer*innen aus 12 europäischen Ländern nahmen vom 25. Oktober bis 11. November 2021 am Multi-Stakeholder-Training der EUKI Academy teil um zu lernen, wie gesellschaftliche Akteur*innen, die verschiedene Meinungen haben, an einen Tisch gebracht werden können.

Journalist*innen aus Mittel- und Osteuropa besuchen EUKI Klima-Projekte in Polen

Vom 3. bis 6. November 2021 veranstaltete das Internationale Journalistenprogramm (IJP) den Energie- und Klimadialog in Polen als Teil des EUKI-Projekts Mittelosteuropäische Klima- und Energiepolitik – Stipendium für Journalisten. Elf Journalisten aus sieben Ländern reisten nach Warschau und Danzig, um polnische NGOs, Medieninstitute und Think Tanks zu besuchen, die Polens Klimapolitik vorantreiben, um die europäischen Klimaziele zu erreichen.

Erfolgreiche Beispiele für lokale Klimaschutzmaßnahmen finden sich europaweit. Kommunen, kleine Gemeinden und die jüngere Generation gestalten den Weg zu Netto-Null-Emissionen. Um zu zeigen, welche Rolle lokale und regionale Akteure bei der Erreichung nationaler und EU-Klimaziele spielen, hat BEACON Daten aus Auswertungen mit mehr als 25 Kommunen und 40 Pädagogen der BEACON-Länder erhoben.

BEACON Final Brochure: From Action to Impact


BEACON Abschlussbroschüre: From Action to Impact

Unterstützung von Kommunen, Schulen und nationalen Regierungen beim Übergang zur Klimaneutralität

Begleitend zum Abschlussbericht des BEACON-Projekts From Ideas to Action, der einen Überblick über die Erfolge und Erkenntnisse des Projekts gibt, taucht diese interaktive Broschüre in die Geschichten der Schulen und Kommunen aus ganz Europa ein und wie sie in BEACON Wirkung erzielt haben. In 83 Geschichten finden sich Beispiele für Empowerment, Verbindungen, Innovation und Inspiration, die aus der Perspektive der Kommunen, Schulen und Kindergärten geschrieben sind. Die Broschüre beinhaltet auch Beispiele für gute Praktiken im lokalen Klimaschutz, die durch die Aktivitäten und die Unterstützung von BEACON ermöglicht wurden, einschließlich zahlreicher Fotos und Videos, um diese Erfahrungen zum Leben zu erwecken. Das Ende der Broschüre widmet sich der Präsentation der vielen Publikationen, die während des Projekts entwickelt wurden. Hier findet sich jeweils eine kurze Zusammenfassung der Publikation, einen Blick in die Publikation, sowie der Link zu der Publikation auf der EUKI-Webseite.

Download PDF

From Action to Impact – BEACON Final Brochure (EN)

Projekt

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Zurück zu den Wurzeln