Dieses Briefing analysiert die Pläne zur Ausweitung der Abfallverbrennung zur Energieerzeugung in NECPs.

Clearing the Way for Renewable Energies in Southeast Europe


Study: Clearing the Way for Renewable Energies in Southeast Europe (Englisch)

Bisher waren die Finanzierungskosten für erneuerbare Energien in Südosteuropa deutlich höher als für konventionelle Kraftwerke. Hohe Risikoprämien behindern den Ausbau von Wind- und Solarkraftwerken in der Region. In einer neuen Studie zeigt Agora Energiewende auf, welche politischen und finanziellen Risikominderungsmaßnahmen die Kosten senken können.

Download PDF

Energiewende-Dialog in Südosteuropa

Analysis of Biomass in NECPs


Briefing: Analysis of Biomass in NECPs (Englisch)

In dieser Veröffentlichung werden die nationalen Energie- und Klimapläne (NECPs) in Bulgarien, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Polen und der Slowakei sowie die Maßnahmen dieser Länder zur Förderung von Formen der Holzbiomasse analysiert. Der Holzeinschlag und die Nutzung von Biomasse sei in vielen Fällen über einem nachhaltigen Niveau geplant. Laut der Veröffentlichung, besteht die Tendenz, Kohle durch andere nicht nachhaltige und oft nicht erneuerbare Brennstoffe zu ersetzen. In dieser Publikation werden Maßnahmen gelistet, um dieser Tendenz entgegenzuwirken.

Download PDF

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen

Kohletagebau und Schriftzug "Just Transition - Germany's farewell to coal"

Projektvideo: Strukturwandel in der Lausitz


Projektvideo: Strukturwandel in der Lausitz

Wie sieht der Wandel nach der Kohle in der Lausitz aus und was sagen die Beteiligten und Betroffenen dazu? Wie sieht der Übergang für das brandenburgische Kohlegebiet aus? Das Video eines EUKI-Projekts mit dem WWF Deutschland gibt Antworten.

(C) WWF Deutschland

Just Transition Ost- und Südeuropa

Blick über einen Tagebau. Im Hintergrund rauchende Türme

Bürgermeister für einen gerechten Strukturwandel

Das „Foum of Mayors“ im brandenburgischen Weißwasser brachte Bürgermeister aus europäischen Kohleregionen zusammen.

Sonnige Aussichten für Litauen

Die Abschlusskonferenz des Projekts SOL brachte Stakeholder zusammen, um über Solarenergie bei litauischen Mehrfamilienhäusern zu diskutieren.

Dieses Policy Briefing bewertet die Entwürfe für NECPs der 28 EU-Mitgliedstaaten im Bezug auf Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften (RECs) und Bürger-Energiegemeinschaften (CECs).

Projektvideo: Strukturwandel in Bulgarien


Projektvideo: Strukturwandel in Bulgarien

Eine der härtesten Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels ist die Schließung der Minen und Kohlekraftwerke, die die größte Quelle für Kohlendioxid auf der Welt sind. Neben dem unbestreitbaren Nutzen für die Menschheit wird das Ende dieser Ära auch eine ernste Herausforderung für die Menschen darstellen – Zehntausende von Bergleuten und Energiearbeitern in den Kohlegebieten Bulgariens werden ihre Arbeitsplätze verlieren. Was wird mit den ehemaligen Bergleuten in Pernik und Bobov dol geschehen, wenn wir jetzt nicht handeln? Wo könnten sie nach wirtschaftlichen Alternativen suchen? Schauen Sie sich den Film von WWF Bulgarien „Life after coal“, der Teil des EUKI-Projekts für Just Transition ist.

(C) WWF Bulgarien

Just Transition Ost- und Südeuropa

"We're tied to yesterday's polluting system"

Projektvideo: Das Energiesystem der Zukunft

Das Energiesystem der Zukunft sollte sauber und erneuerbar sein, ohne fossile Brennstoffe auskommen und die Gemeinschaft beteiligen.

Die Studie zeigt das Potenzial für Solarenergie in Litauen und benennt nötige politische Änderungen. Dazu gehören geänderte rechtliche Rahmenbedingungen und eine bessere Aufklärung.