blank

Klimaschutz am Ätna – ein langjähriges Engagement trägt Früchte

Bäume pflanzen, Gemüse anbauen, Abfälle kompostieren – Klima- und Naturschutz kann ganz konkret sein und Spaß machen. Dies vermitteln die Manfred-Hermsen-Stiftung und die lokale Naturschutzorganisation Giacche Verdi Bronte in Sizilien seit mehreren Jahren mit drei von der EUKI geförderten Projekten.

blank

Humus per la Biosfera: Formation and Sensitisation for Humus Growth

UPGREAT – Trainingstool für effizientere Schulen

The UPGREAT project works to upgrade professionals’ skills for deep renovations which are needed to sustainably transform the buildings sector to fulfill high energy and low carbon emissions standards.

UPGREAT – Trainingstool für effizientere Schulen

Sozialgerechte CO2-Preispolitik in MOE

Die Voraussetzungen für eine sozialgerechte Kohlenstoffbepreisung im Verkehrs- und Gebäudesektor in Polen und Rumänien verbessern.

Lokale Energiewende im Städte-Tandem

2019 fand die erste „Deutsch-Französische Energiewendewoche“ in 70 Städten in Frankreich und Deutschland statt. Das gleichnamige Projekt von Energy Cities organisierte 2021 eine zweite Ausgabe im virtuellen Format. Mit dem Projekt entstand die „Tandem“- Initiative, bei der mittlerweile 15 deutsch-französische Klimaschutzpartnerschaften lokale Energiewendeprojekte in ihren Städten und Kommunen auf den Weg bringen. Die Städte Metz und Worms wurden 2019 zur Champion-Partnerschaft gekürt. Sie entwickelten ein Escape Game zum Thema Klimawandel und führten eine gemeinsame Studie zu Wärmeinseln und Klimaoasen durch.
2021 konnten 10 Energiewende-Aktionen, u.a. eine Mitmachbaustelle zur ökologischen Sanierung, mit der Unterstützung des deutsch-französischen Bürgerfonds finanziert werden.

Nachhaltiges Ökosystem für Klimabildung

Schüler*innen in Niederschlesien durch die Integration von Klimabildung in die Lehrpläne für den Klimaschutz einbinden.

GreenTecLab: Knowledge Pills

Das EUKI-finanzierte Projekt GreenTecLab (GTL) hat 13 Knowledge Pills rund um das Thema grünes Entrepreneurship veröffentlicht, die junge potenzielle Gründer*innen bei ihrer Suche nach grünen Projektideen unterstützen sollen. Bislang wurden 13 Knowledge Pills auf Englisch, Griechisch, Spanisch and Slowakisch veröffentlicht.

Wie werden verlorene Arbeitsplätze im bulgarischen Kohlesektor durch Jobs in der modernen Wirtschaft ersetzt? Der Bericht des WWF Bulgariens beleuchtet den Stand des gerechten Übergangs hin zu einer sauberen und kreislauforientierten Wirtschaft.

UPGREAT – Trainingstool für effizientere Schulen

UPGREAT – Trainingstool für effizientere Schulen

Schulung von Fachleuten aus der Baubranche für die umfassende energetische Sanierung von Schulgebäuden in Griechenland und Zypern.


Hintergrund

Der Gebäudesektor ist für mehr als ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen und für 40 Prozent des Energieverbrauchs in der EU verantwortlich. Um die Emissionen in diesem Sektor zu verringern und die EU-Klimaziele zu erreichen, müssen Gebäude umfassend energetisch saniert werden. Schulgebäude sind in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung, da sie Orte von hohem sozialem Interesse sind. Durch ihre Sanierung kann der Gesellschaft bewusst gemacht werden, welch großen Nutzen energieeffiziente Gebäude haben. In Griechenland und Zypern fehlen entsprechende Schulungen, Beratungsangebote und Aufklärungsarbeit für Baufachleute und Kommunalverwaltungen, was Fortschritte in diesem Bereich bislang erschwert hat.

Rendering einer Schule

Grafisches Rendering einer Schule nach Renovierung; Foto: © Hellenic Passive House Institute


Projekt

Das Projektteam entwickelt Schulungsprogramme für verschiedene Zielgruppen. Darunter sind lokale Behörden, Student*innen technischer Universitäten und Berufsschulen, junge Ingenieur*innen, technisches Personal lokaler Behörden und allgemein Menschen aus der Zivilgesellschaft, die sich für tiefgreifende Sanierungsmaßnahmen in ihren Gemeinden einsetzen, sowie Netzwerke und Verbände von Baufachleuten und Zulieferern. Das Projektteam bietet Lehrgänge an (vier in Griechenland und drei in Zypern), die sich auf Fallstudien in Schulen konzentrieren und auf alle Zielgruppen – je nach den Bedürfnissen des jeweiligen Landes – ausgerichtet sind. Die Schulungen werden abhängig von den jeweiligen Besonderheiten des Standorts angepasst und durch praktische Beispiele und Besichtigungen vor Ort ergänzt. So erlangen die Teilnehmer*innen ein gründliches Verständnis der Sanierungsprozesse sowie möglicher Kommunikationsprobleme zwischen Planungs- und Bauteams. Mit der Alterung von Gebäuden und den näher rückenden Fristen für die Erreichung der Klimaziele, nimmt die Nachfrage nach tiefgreifenden Sanierungen ständig zu. Das Projektteam vermittelt daher die Fähigkeiten, die für die Deckung dieser wachsenden Nachfrage notwendig sind. Die Schulungen ermöglichen es allen, die an der Renovierung von Schulen beteiligt sind, auf dem neuesten Stand zu den Entwicklungen im Bereich der energieeffizienten Sanierung zu bleiben und so zur nachhaltigen Umgestaltung des Gebäudesektors in Griechenland und Zypern sowie zu den Klimazielen der EU beizutragen.


Projektdaten

Stand: March 2022

Länder: Deutschland, Griechenland, Zypern

Projektdauer: 10/21 - 12/23

Fördersumme: 299.426 €

Zielgruppen: Experten, Regierungen, Städte und Gemeinden

Durchführende Organisation:
Nationale und Kapodistrias-Universität Athen

Projektpartner:
Cyprus Energy Agency, Da-Di-Werk Gebäudemanagement, Hellenisches Passivhausinstitut


Ansprechpartner

Frau Margarita-Niki Assimakopoulos

Organisation:

Nationale und Kapodistrias-Universität Athen

Adresse:
Universitätscampus, Gebäude für Physik 5
15784 Athen, Griechenland

Email:
masimphys.uoa.gr


EUKI

Das Projekt ist Teil des Ideenwettbewerbs der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI). Die EUKI ist ein Finanzierungsinstrument des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Der EUKI-Ideenwettbewerb wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH umgesetzt. Übergeordnetes Ziel der EUKI ist die Förderung der Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union (EU) zur Senkung von Treibhausgasemissionen.

Kontakt

Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI)
Potsdamer Platz 10,
10117 Berlin – Deutschland

Tel.: +49 (0)30 338424 570
infoeuki.de

In die Pedale treten gegen den Klimawandel

15 Organisationen aus 6 Ländern kamen für das Cyclurban-Projekt zusammen, um den Anteil des Radfahrens im Kampf gegen den Klimawandel zu erhöhen. Estland, Griechenland, Kroatien, Lettland, Polen und die Slowakei erarbeiteten je 5 – 11 nationale und kommunale Politikempfehlungen für eine klimafreundliche Radverkehrspolitik. Alle Empfehlungen wurden von den nationalen Behörden in den Partnerländern angenommen. Das Projekt hat gezeigt, dass die Städte trotz gemeinsamer Elemente in den jeweiligen Strategien die bestehenden Methoden und Maßnahmen auf lokaler Ebene anpassen müssen, um das Radfahren zu einer tragenden Säule der klimafreundlichen Mobilität zu machen.

blank

Green(ing) H2

Die Zivilgesellschaft dafür einbinden, die europäische Wasserstoffinfrastruktur grün, fair und nachhaltig zu gestalten.