Partnerschaft der Alpenkommunen für mehr Klimaschutz auf der COP 23 vorgestellt

Die Klimaerwärmung im Alpenraum ist für die dort lebenden Menschen täglich spürbar. Deshalb entwickeln engagierte Städte und Gemeinden im Alpenraum sowie ihre Verbände derzeit eine alpenweite Partnerschaft für mehr Klimaschutz. Diese Initiative von CIPRA International, Allianz in den Alpen und Alpenstadt des Jahres wurde am 6. November 2017 im Deutschen Pavillon auf der COP 23 in Bonn vorgestellt. Daran nahm der Staatssekretär im Bundesumweltministerium Jochen Flasbarth teil.

Start der Europäischen Klimaschutzinitiative

Im Vorfeld der 23. Weltklimakonferenz in Bonn ist die „Europäische Klimaschutzinitiative“ (EUKI) des Bundesumweltministeriums gestartet. Sie fördert Projekte in Mittel-, Ost-, und Südeuropa im Rahmen eines Ideenwettbewerbs, um die innereuropäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Klimaschutzes zu stärken. Außerdem finanziert EUKI weitere Vorhaben, etwa Journalistenreisen. Ziel ist es, die europäische Integration auf dem Gebiet des Klimaschutzes zu stärken.

Bundesumweltministerium ruft „Europäische Klimaschutzinitiative“ ins Leben

Die neue „Europäische Klimaschutzinitiative“ (EUKI) des Bundesumweltministeriums unterstützt künftig die innereuropäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Klimaschutzes. Interessierte gemeinnützige Organisationen können bis Mitte Mai dieses Jahres im Rahmen eines Ideenwettbewerbs Projektvorschläge einreichen, bei denen Vertreter oder Organisationen aus zwei oder mehr EU-Ländern zusammenarbeiten sollen.