[relevant_sector]

UPGREAT – Trainingstool für effizientere Schulen

Schulung von Fachleuten aus der Baubranche für die umfassende energetische Sanierung von Schulgebäuden in Griechenland und Zypern.

Hintergrund

Der Gebäudesektor ist für mehr als ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen und für 40 Prozent des Energieverbrauchs in der EU verantwortlich. Um die Emissionen in diesem Sektor zu verringern und die EU-Klimaziele zu erreichen, müssen Gebäude umfassend energetisch saniert werden. Schulgebäude sind in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung, da sie Orte von hohem sozialem Interesse sind. Durch ihre Sanierung kann der Gesellschaft bewusst gemacht werden, welch großen Nutzen energieeffiziente Gebäude haben. In Griechenland und Zypern fehlen entsprechende Schulungen, Beratungsangebote und Aufklärungsarbeit für Baufachleute und Kommunalverwaltungen, was Fortschritte in diesem Bereich bislang erschwert hat.

Rendering einer Schule

Grafisches Rendering einer Schule nach Renovierung; Foto: © Hellenic Passive House Institute 

Projekt

Das Projektteam entwickelt Schulungsprogramme für verschiedene Zielgruppen. Darunter sind lokale Behörden, Student*innen technischer Universitäten und Berufsschulen, junge Ingenieur*innen, technisches Personal lokaler Behörden und allgemein Menschen aus der Zivilgesellschaft, die sich für tiefgreifende Sanierungsmaßnahmen in ihren Gemeinden einsetzen, sowie Netzwerke und Verbände von Baufachleuten und Zulieferern. Das Projektteam bietet Lehrgänge an (vier in Griechenland und drei in Zypern), die sich auf Fallstudien in Schulen konzentrieren und auf alle Zielgruppen – je nach den Bedürfnissen des jeweiligen Landes – ausgerichtet sind. Die Schulungen werden abhängig von den jeweiligen Besonderheiten des Standorts angepasst und durch praktische Beispiele und Besichtigungen vor Ort ergänzt. So erlangen die Teilnehmer*innen ein gründliches Verständnis der Sanierungsprozesse sowie möglicher Kommunikationsprobleme zwischen Planungs- und Bauteams. Mit der Alterung von Gebäuden und den näher rückenden Fristen für die Erreichung der Klimaziele, nimmt die Nachfrage nach tiefgreifenden Sanierungen ständig zu. Das Projektteam vermittelt daher die Fähigkeiten, die für die Deckung dieser wachsenden Nachfrage notwendig sind. Die Schulungen ermöglichen es allen, die an der Renovierung von Schulen beteiligt sind, auf dem neuesten Stand zu den Entwicklungen im Bereich der energieeffizienten Sanierung zu bleiben und so zur nachhaltigen Umgestaltung des Gebäudesektors in Griechenland und Zypern sowie zu den Klimazielen der EU beizutragen.

Projektdaten

Stand: March 2022

Länder: Deutschland, Griechenland, Zypern

Projektdauer: 10/21 - 12/23

Fördersumme: 299.426 €

Zielgruppen: Experten, Regierungen, Städte und Gemeinden

Durchführende Organisation:
Nationale und Kapodistrias-Universität Athen

Projektpartner:
Cyprus Energy Agency, Da-Di-Werk Gebäudemanagement, Hellenisches Passivhausinstitut

Ansprechpartner

Frau Margarita-Niki Assimakopoulos

Organisation:

Nationale und Kapodistrias-Universität Athen

Adresse:
Universitätscampus, Gebäude für Physik 5
15784 Athen, Griechenland

Email:
masimphys.uoa.gr

EUKI

Das Projekt ist Teil des Ideenwettbewerbs der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI). Die EUKI ist ein Finanzierungsinstrument des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Der EUKI-Ideenwettbewerb wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH umgesetzt. Übergeordnetes Ziel der EUKI ist die Förderung der Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union (EU) zur Senkung von Treibhausgasemissionen.

Kontakt

Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI)
Potsdamer Platz 10,
10117 Berlin – Deutschland

Tel.: +49 (0)30 338424 570
infoeuki.de