Clima Host II – Alpenweiter Klimaschutzwettbewerb in Hotellerie und Gastronomie

Der zweite Klimaschutzwettbewerb „ClimaHost“ hat am 1. September 2021 begonnen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Dezember 2021. Gesucht werden Beherbergungsbetriebe aus der Alpenregion, die vorbildliche Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt haben und zu einem nachhaltigen Tourismusangebot beitragen.

Ziel des Projektes ist die Reduktion von Treibhausgasen, die in touristischen Unterkünften im Alpenraum entstehen.

Nachhaltige Wirtschaft Tourismus

Beitragsbild

Infos zum Projekt

Länder:

Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Slowenien

Dauer des Projekts:

10/20 - 12/22

Zielgruppen:

-

Fördersumme:

223.840,00 €

Kontakt

Kontakt:

-

Durchführende Organisationen:
E-Mail:

-

Partner:
-

Hintergrund

Der Klimaschutzwettbewerb wurde erstmalig 2018/19 durchgeführt. Aus dem gesamten Alpengebiet wurden Gastgeber*innen ausgezeichnet, die herausragende Klimaschutzmaßnahmen in ihren Betriebsprozessen umgesetzt hatten. Die Auszeichnung der durchgeführten Klimaschutzmaßnahmen soll Vorbild für andere touristische Einrichtungen sein und Anreize bieten, selbst geeignete Vorhaben umzusetzen. Durch diese Nachahmungseffekte erweitert sich das Angebot klimafreundlicher Übernachtungsmöglichkeiten im Alpenraum und leistet damit einen Beitrag zu den transnationalen Klimazielen der Alpenkonvention.

Logo des EUKI Projekts Clima Host. Foto: (c) adelphi

Projekt

Das Projekt realisiert den zweiten Klimaschutzwettbewerb. Neben dem Projektmanagement umfasst dies Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbes samt Öffentlichkeitsarbeit sowie Evaluierung der einzelnen Arbeitsschritte. Im Nachgang des Wettbewerbs verifizieren die Durchführenden die Wirksamkeit der ausgezeichneten Maßnahmen, fassen die Ergebnisse des Wettbewerbs in einer Broschüre zusammen und stellen sicher, dass die ausgezeichneten Maßnahmen in verschiedenen Medien des Alpenraums platziert werden. Mittelfristig soll der Klimaschutzwettbewerb als wiederkehrendes Ereignis etabliert werden. Um diese Verstetigung zu gewährleisten, entwickelt das Projekt Optionen, wie der Wettbewerb unabhängig von öffentlicher Förderung stattfinden kann.

Videos

Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=rdSj4u7vt1M
Französisch: https://www.youtube.com/watch?v=4WTmumrQUdE
Slowenisch: https://www.youtube.com/watch?v=rrnwVIIEZTA
Italienisch: https://www.youtube.com/watch?v=6pEE9ddpnBc
Englisch: https://www.youtube.com/watch?v=iri3INLdRHA

Letzte Aktualisierung: Mrz 2024

Mehr zu diesem Projekt