Publikationen

EUKI Highlight

EUKI Broschüre Klimaschutz vernetzt Europa

Klimaschutz vernetzt Europa – EUKI Broschüre 2021

Die zweite EUKI-Broschüre stellt alle seit 2019 finanzierten Projekte vor und präsentiert so anschaulich die vielfältigen Ansätze von Klimaschutz in Europa. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Meilensteine der vergangenen zwei Jahre, die stetig wachsende EUKI Academy und Projekterfolge in den Ländern.

Auswahl einschränken:

Distribution Grids and Electromobility – Planning and Development


Verteilungsnetze und Elektromobilität – Planung und Entwicklung

Die Elektrifizierung des Verkehrssektors ist eine der effektivsten und schnellsten Methoden zur Dekarbonisierung des Verkehrs. Die effiziente Entwicklung von Elektrofahrzeugen erfordert eine gut geplante und klug ausgebaute Netzinfrastruktur, die bisher noch nicht für eine so große Anzahl neuer Ausstattungen ausgelegt ist. Was bedeutet der Ausbau der Elektromobilität für das Energiesystem? Wie werden die Netze mit der rasanten Entwicklung in diesem Bereich zurechtkommen und wie lässt sich ihr zukünftiges Wachstum planen?

Diese Studie von Forum Energii analysiert verschiedene Szenarien für die Entwicklung der Elektromobilität und die Auswirkungen ihrer Umsetzung auf die nationalen Verteilungsnetze. Als Teil des EUKI Projekts Int-E-Grid, bietet sie eine Bewertung, die sich auf die Herausforderungen für die Verteilungsnetze konzentriert, die mit der Entwicklung des elektrischen Verkehrs verbunden sind. Die Umsetzung der diskutierten Szenarien zusammen mit der Dekarbonisierung des Energiemixes wird es ermöglichen, die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um bis zu zwei Drittel zu reduzieren.

Download PDF

Distribution Grids and Electromobility – Planning and Development

Projekt

Int-E-Grid: Förderung der Elektromobilität in Polen und Deutschland

Langfristige Klimaplanung in Mittel- und Osteuropa – Projektbericht


Langfristige Klimaplanung in Mittel- und Osteuropa – Projektbericht (englisch)

Gemäß der EU-Governance-Verordnung verpflichteten sich die EU-Mitgliedstaaten dazu, nationale langfristige Strategien zu erstellen (und der Europäischen Kommission bis zum 1. Januar 2020 vorzulegen) und darzulegen, wie die nationale Klima- und Energiepolitik aussehen soll, um das EU-Ziel der Klimaneutralität im Jahre 2050 zu erreichen.

Dieser Bericht fasst die Ergebnisse des EUKI Projekts Kapazitätsaufbau für ambitionierte Langfriststrategien zusammen, das von CAN Europe gemeinsam mit MTVSZ – Friends of the Earth Hungary, dem Center for Transport and Energy (Tschechien) und dem Institute for Sustainable Development (Polen) zusammen durchgeführt wurde und zeigt auf, wie die Qualität dieser langfristigen Dekarbonisierungsstrategien in sechs mittelosteuropäischen Ländern – Tschechien, Ungarn, Polen sowie Bulgarien, Rumänien und der Slowakei verbessert werden konnte.

Download PDF

Langfristige Klimaplanung in Mittel- und Osteuropa – Projektberichtt

Projekt

Kapazitätsaufbau für ambitionierte Langfriststrategien

EUKI-Pressespiegel 3/2021


EUKI-Pressespiegel 3/2021

Die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI) erstellt in regelmäßigen Abständen einen Pressespiegel, der die internationale Berichterstattung zur EUKI und den finanzierten Projekten abbildet. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen. Die aktuelle Ausgabe bildet die Berichterstattung der Monate Juli bis September 2021 ab.

EUKI Pressspiegel 2/2021


EUKI-Pressespiegel 2/2021

Die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI) erstellt in regelmäßigen Abständen einen Pressespiegel, der die internationale Berichterstattung zur EUKI und den finanzierten Projekten abbildet. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen. Die aktuelle Ausgabe bildet die Berichterstattung der Monate April bis Juni 2021 ab.

EUKI Pressespiegel 1/2021


EUKI-Pressespiegel 1/2021

Die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI) erstellt in regelmäßigen Abständen einen Pressespiegel, der die internationale Berichterstattung zur EUKI und den finanzierten Projekten abbildet. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen. Die aktuelle Ausgabe bildet die Berichterstattung der Monate Januar bis März 2021 ab.

Visegrad Electromobility


Visegrád Elektromobilität – Aktuelle Situation, Perspektiven und Herausforderungen (englisch)

Der Verkehrssektor ist für einen Großteil der in der EU emittierten Treibhausgase verantwortlich und der einzige Sektor, in dem die Emissionen in den letzten Jahren zugenommen haben. Ohne eine Verkehrswende werden die EU Klimaziele der Klimaneutralität sowie die Reduktion der CO2-Emissionen um 55% bis 2030 nicht zu erreichen sein, wie das von der Europäischen Kommission veröffentlichte „Fit for 55“-Paket bestätigt. Die Elektrifizierung des Verkehrs, insbesondere von Personenkraftwagen, ist daher ein Schlüsselelement zur Verringerung der Verkehrsemissionen.

Der Bericht von Forum Energii befasst sich mit dem Status quo und den Aussichten für die Entwicklung der Elektromobilität in den Visegrád-Ländern (Polen, Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn), den Herausforderungen bei der Umkehrung der aktuellen Emissionstendenzen im Straßenverkehr sowie der Nutzung des vorhandenen Potenzials der sektoralen Zusammenarbeit in den V4-Ländern.

Die Publikation wurde im Rahmen des EUKI-Projekts Int-E-Grid: Förderung der Elektromobilität in Polen und Deutschland veröffentlicht und stellt Strategien und geeignete Maßnahmen, wie die V4-Route, für die Umsetzung effektiver politischer Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen durch E-Mobilität im Verkehr vor.

Download PDF

Visegrad Electromobility – State, perspectives and challenges

Projekt

Int-E-Grid: Förderung der Elektromobilität in Polen und Deutschland

BEACON Final Report: From Ideas to Action


BEACON Abschlussbericht: From Ideas to Action

Unterstützung von Kommunen, Schulen und nationalen Regierungen beim Übergang zur Klimaneutralität – Abschlussbericht des Projekts Bridging European and Local Climate Action

Erfolgreiche Beispiele für lokale Klimaschutzmaßnahmen finden sich europaweit. Kommunen, kleine Gemeinden und die Jugend gestalten den Weg zu Netto-Null-Emissionen. Um die Rolle lokaler und regionaler Akteure bei der Erreichung nationaler und EU-Klimaziele zu analysieren, hat BEACON Daten aus eigenen Evaluationen mit mehr als 25 Kommunen und 40 Schulvertreter*innen der BEACON-Länder ausgewertet. Dieser Bericht fasst die Erfolge des BEACON-Projekts in fünf Schritten zusammen: 1. Bedarfe ermitteln und Unterstützungsstrukturen schaffen; 2. Grenzüberschreitende Netzwerke und Zusammenarbeit etablieren; 3. Kapazitäten aufbauen und Bewusstsein schaffen; 4. Langfristige Strategien entwickeln, ehrgeizige Politikmaßnahmen und vertikale Zusammenarbeit unterstützen; 5. Ideen entwickeln und schließlich Projekte umsetzen. Der Bericht wird begleitet von der interaktiven Abschlussbroschüre des BEACON-Projekts From Action to Impact .

Download PDF

From Ideas to Action – BEACON Final Report (EN)

Projekt

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

BEACON Final Brochure: From Action to Impact


BEACON Abschlussbroschüre: From Action to Impact

Unterstützung von Kommunen, Schulen und nationalen Regierungen beim Übergang zur Klimaneutralität

Begleitend zum Abschlussbericht des BEACON-Projekts From Ideas to Action, der einen Überblick über die Erfolge und Erkenntnisse des Projekts gibt, taucht diese interaktive Broschüre in die Geschichten der Schulen und Kommunen aus ganz Europa ein und wie sie in BEACON Wirkung erzielt haben. In 83 Geschichten finden sich Beispiele für Empowerment, Verbindungen, Innovation und Inspiration, die aus der Perspektive der Kommunen, Schulen und Kindergärten geschrieben sind. Die Broschüre beinhaltet auch Beispiele für gute Praktiken im lokalen Klimaschutz, die durch die Aktivitäten und die Unterstützung von BEACON ermöglicht wurden, einschließlich zahlreicher Fotos und Videos, um diese Erfahrungen zum Leben zu erwecken. Das Ende der Broschüre widmet sich der Präsentation der vielen Publikationen, die während des Projekts entwickelt wurden. Hier findet sich jeweils eine kurze Zusammenfassung der Publikation, einen Blick in die Publikation, sowie der Link zu der Publikation auf der EUKI-Webseite.

Download PDF

From Action to Impact – BEACON Final Brochure (EN)

Projekt

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Bürgerenergie – Ein praktischer Leitfaden zur Rückgewinnung der Macht


Bürgerenergie – Ein praktischer Leitfaden zur Rückgewinnung der Macht

Bürgerenergie ist der Schlüssel zu einer dekarbonisierten Wirtschaft und ein entscheidender Schritt bei der Bekämpfung des Klimawandels. Die Bürgerenergie kann dazu beitragen, ein neues Gleichgewicht zwischen der lokalen und der globalen Wirtschaft zu finden und dabei helfen, die Kluft zwischen Stadt und Land und Nord und Süd zu überwinden sowie die Schere zwischen Arm und Reich zu schließen – denn die Bürgerenergie stärkt die Menschen vor Ort. Sie führt zu Energiedemokratie und birgt das Versprechen einer Wirtschaft und Gesellschaft, die auf Zusammenarbeit und nicht auf Wettbewerb basiert.

Friends of the Earth Europe, RESCoop und Energy Cities haben ein großartiges Handbuch zur Bürgerenergie als Teil des EUKI-Projekts Ausweitung des deutschen Bürgerenergiekonzepts auf weitere Regionen in Europa veröffentlicht. Es ist ein Leitfaden mit Anleitungen, praktischen Tipps und Ressourcen für den Aufbau einer lokalen, kommunal geführten Revolution für erneuerbare Energien in Europa.

Download PDF

Leitfaden für Bürgerenergie, englische Version
Leitfaden für Bürgerenergie, französische Version
Leitfaden für Bürgerenergie, griechische Version
Leitfaden für Bürgerenergie, spanische Version
Leitfaden für Bürgerenergie, polnische Version I
Leitfaden für Bürgerenergie, polnische Version II

Projekt

Ausweitung des deutschen Bürgerenergiekonzepts auf weitere Regionen in Europa

Open Book


Finanzierung von Klimaschutz in Kommunen

Kommunen fehlen oft die finanziellen Mittel bzw. haben Schwierigkeiten beim Zugang zu Finanzmitteln, um Klimaschutzmaßnahmen angemessen umsetzen zu können. Das Projekt BEACON hat die Finanzlandschaft für Kommunen in Polen, Rumänien, Griechenland und Tschechien analysiert. Es hat sich insbesondere mit den Bedürfnissen und Herausforderungen von kleinen und mittleren Kommunen befasst. Das Projekt prüfte auch Finanzierungsmöglichkeiten, die auf EU- und nationaler Ebene sowie über innovative Finanzierungsinstrumente bestehen. Jeder Bericht gibt einen detaillierten Überblick über die Fördermöglichkeiten im jeweiligen Land und Empfehlungen an das Verwaltungspersonal in den Kommunen.

Download PDF

Finanzbericht Polen, Englische Version
Finanzbericht Polen, Polnische Version
Finanzbericht Tschechien, Englische Version
Finanzbericht Tschechien, Tschechische Version
Finanzbericht Rumänien, Englische Version
Finanzbericht Rumänien, Rumänische Version
Finanzbericht Griechenland, Englische Version
Finanzbericht, Griechische Version

Projekt

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)