Studie: Domestic Landscape of Climate Finance: Why Systemic Approach to Climate Finance Matters (Englisch)

Die erforderliche Mobilisierung von Fördermitteln erfordert eine bessere Koordinierung zwischen allen am Übergang zu einem emissionsarmen System beteiligten Akteuren. Ebenso erfordert es eine umfassende Wissensbasis, um die systemische Herausforderung der Finanzierung einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung anzugehen. Diese Studie behandelt Fragen der „Klimafinanzierung“ in Polen und deren Relevanz für die Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Download PDF (3,14 MB)

Die Landschaft der Klimafinanzierung: Dialog über Finanzflüsse im Klimaschutz in Mitteleuropa


Studie: A Just Transition of European Coal Regions: Assessing Stakeholder Positions Towards the Transition Away from Coal (Englisch)

Dieses Briefing bietet einen Einblick in die Positionierung der wichtigsten Stakeholder der Just Transition. Darüber hinaus beleuchtet die Studie Chancen und Herausforderungen für einen gerechten Strukturwandel in einigen der kohleabhängigsten Regionen Europas: Ústecký kraj (Tschechien), Westmakedonien (Griechenland), Oberschlesien (Polen), Horná Nitra (Slowakei) und Obilić (Kosovo). Die Studie dient als Hintergrund für notwendige politische Entscheidungen im Zusammenhang mit einem Ausstieg aus der Kohle.

Download PDF (742,47 KB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Studie: The Political Economy of the Low Carbon Transition: Climate & Energy Snapshot Romania (Englisch)

Die Studie analysiert Fortschritte und Herausforderungen bei der Energiewende in Rumänien. Die Autoren gehen auf die nationalen Umstände, das politische System und die außenpolitischen Konditionen ein.

Download PDF (1,29 MB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


Studie: The Political Economy of the Low Carbon Transition: Climate & Energy Snapshot Bulgaria (Englisch)

Die Studie analysiert Fortschritte und Herausforderungen bei der Energiewende in Bulgarien. Die Autoren gehen auf die nationalen Umstände, das politische System und die außenpolitischen Konditionen ein.

Download PDF (1,39 MB)

Die Energiewende in Mittel- und Osteuropa beschleunigen und von den deutschen Erfahrungen lernen


EUKI-Pressespiegel 2/2018

Die Europäische Klimschutzinitiative (EUKI) erstellt in regelmäßigen Abständen einen Pressespiegel, der die internationale Berichterstattung zur EUKI und den finanzierten Projekten abbildet. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen. Die zweite Ausgabe bildet die Berichterstattung der Monate Juli bis Dezember 2018 ab.

Download PDF (552,72 KB)

Titelblatt der Studie zu Emissionsreduzierung im ungarischen Transportsektor


Studie: Emission Reduction Strategies for the Transport Sector in Italy (Englisch)

Der Verkehrssektor ist die größte Quelle von Treibhausgasemissionen in Italien. Im Gegensatz zu anderen Branchen liegen die Emissionen im Verkehrsbereich immer noch knapp über dem Niveau von 1990. Angesichts der Notwendigkeit, Treibhausgasemissionen im Rahmen des Pariser Abkommens und zur Minderung der Folgen von Klimawandel und -erwärmung zu senken, ist rasches Handeln notwendig. Die vorliegende Studie zeigt, wie Italien aus einer breiten Palette europäischer und nationaler Maßnahmen seine Verkehrsemissionen senken kann.

Download PDF (2,26 MB)

Umsetzung der EU-2030-Ziele und langfristiger Klimaziele in Mittel-, Ost- und Südeuropa mit besonderem Schwerpunkt im Transportsektor


Studie: Good heating practices from Denmark and Germany – Conclusions for Poland (Englisch)

Änderungen im Heizungssektor sind grundlegend für die Verbesserung der Luftqualität in Polen. Diese Studie analysiert sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen aus Deutschland und Dänemark und zieht Rückschlüsse für Polen. Die Studie zeigt die Bedeutung langfristiger Visionen, spezifischer Ziele und Mechanismen, die zu Engagement motivieren und bewertet die Kosten für die Umwelt im Prozess.

Download PDF (10,71 MB)

Internationales Kooperationsforum „Clean Heat“


Studie: Dobre praktyki ciepłownicze z Danii i Niemiec Wnioski dla Polski (Polnisch)

Änderungen im Heizungssektor sind grundlegend für die Verbesserung der Luftqualität in Polen. Diese Studie analysiert sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen aus Deutschland und Dänemark und zieht Rückschlüsse für Polen. Die Studie zeigt die Bedeutung langfristiger Visionen, spezifischer Ziele und Mechanismen, die zu Engagement motivieren und bewertet die Kosten für die Umwelt im Prozess.

Download PDF (10,76 MB)

Internationales Kooperationsforum „Clean Heat“


Studie: Scenarijska analiza dugoročnog planiranja energetske potrošnje i dobave s posebnim osvrtom na elektroenergetski sustav (Kroatisch)

Das Dokument „Szenarioanalyse von langfristiger Energienachfrage und Enmergieangebot mit Schwerpunkt auf den Energiesektor“ zeigt, dass ein hoher Anteil variabler erneuerbarer Energiequellen in einem Energiesektor in Kombination mit Demand-Response-Technologien und einem regionalen Strommarkt für Kroatien möglich ist. Für die Studie wurden EnergyPLAN und DispaSET genutzt. Die Studie ist ausschließlich in kroatischer Sprache verfügbar.

Download PDF (2,03 MB)

Energiewende-Dialog in Südosteuropa


Studie: Myths and facts about deploying renewables in the power systems of Southeast Europe (Englisch)

Diese Studie gibt einen Überblick über die wichtigsten Mythen zum Einsatz erneuerbarer Energien in den Ländern Südosteuropas (SEE). Sie erläutert faktenbasiert die Vorteile erneuerbarer Energien und zeigt, wie die Integration in die Energiesysteme in SEE erfolgreich sein kann und wie die Vorteile kostengünstiger erneuerbarer Energien genutzt werden können.

Download PDF (4,48 MB)

Energiewende-Dialog in Südosteuropa