Publikationen

EUKI Highlight

EUKI annual report

Broschüre: Das Klima schützen, Europa stärken – Die Europäische Klimaschutzinitiative (EUKI) des Bundesumweltministeriums

Die Broschüre der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) informiert über Ziele, Arbeitsweise, Fördermöglichkeiten und Projekte der Initiative.

Auswahl einschränken:

Municipal energy planning and energy management experience in Germany


Erfahrungen mit kommunaler Energieplanung und Energiemanagement in Deutschland (Englisch)

Der vorliegende Bericht gibt einen Überblick über Best-Practice-Beispiele in deutschen Kommunen mit Schwerpunkt auf den erfolgreichsten Energiemanagementsystemen, technischen Lösungen und Umsetzungsansätzen, einschließlich einer Bewertung von Organisationsstrukturen, Planungsprozessen, eingesetzten Instrumenten und Finanzierungsmöglichkeiten. Der Bericht beschreibt die wichtigsten Komponenten des kommunalen Energiemanagements in Deutschland und stellt drei Kommunen in Süddeutschland vor, die erfolgreiche Maßnahmen des kommunalen Energiemanagements eingeführt haben. Darüber hinaus werden einzelne Aspekte des kommunalen Energiemanagements näher beleuchtet und die relevanten Merkmale und Herausforderungen in den drei untersuchten Kommunen diskutiert. Als Ergebnis werden Empfehlungen abgeleitet, wie die Ansätze aus Deutschland an die Bedingungen und Anforderungen in Bulgarien angepasst werden können.

Download PDF

How to (not) phase-out coal: Lessons from Germany for Just and Timely Coal Exits


Wie kann ein gerechter und schneller Kohleausstieg aussehen? Beispiele aus Deutschland (Englisch)

Das Zeitalter der Kohle in Europa neigt sich dem Ende zu. Kohle wird im Vergleich zu erneuerbaren Energien zunehmend unrentabel und wird von Investoren als finanzielles Risiko angesehen. Zudem bestehen nach wie vor politische und soziale Barrieren für den Ausstieg aus der Kohle. Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass der Ausstieg aus der Kohleverstromung ein schwieriger Prozess ist, insbesondere in Ländern, die bei der Stromerzeugung stark auf Kohle angewiesen sind. Die Entscheidung Deutschlands, des zweitgrößten Kohlelandes in der EU, aus der Kohle auszusteigen, ist weltweit ein wichtiges Signal. Obwohl die deutschen Kohleregionen bei dem Asstieg unterstützt werden, weist Deutschland in diesem prozess viele Schwächen auf, die andere Länder, nicht wiederholen sollten. Dieses Papier bietet neun Lehren aus den deutschen Erfahrungen, die als Orientierung für gerechte und rechtzeitige Kohleausstiegsprozesse in anderen Ländern dienen können.

Download PDF

Energiewendedialog in Mittelosteuropa

Öffentlichkeitsarbeit für lokalen Klimaschutz


Öffentlichkeitsarbeit für lokalen Klimaschutz

PNEC, Energy Cities und adelphi haben einen Ideenkatalog für lokale Klimakampagnen, Aktivitäten und Initiativen zusammengestellt, der sich an verschiedenste kommunalen Kontext angepassen lässt. Der Katalog umfasst vier Hauptkategorien, die von der Verteilung verschiedener Arten von gedruckten Formaten bis hin zu Tipps zur Einbindung von Bürger*innen über soziale Medien, klimafreundlichen Gadgets, klimafokussierten Spielen und mehr reichen. Der Katalog stützt sich auf Initiativen und bewährte Verfahren, die in ganz Europa umgesetzt wurden, und gibt den Lesenden Werkzeuge an die Hand, die für die nächste klimainspirierte Aktivität erforderlich sind.

Download PDF

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

LENA Handbook (Czech)


LENA Handbuch (Tschechisch)

Das Handbuch gibt Schulen und Schulträgern Anregungen für die Umsetzung schulischer Energiesparprojekte. Es unterstützt bei der Umsetzung von Nutzerverhaltensschulungen, der Pädagogik und einfachen technischen Maßnahmen. Das Handbuch wendet sich hierzu an alle Personenkreise, die in der Schule lernen und arbeiten: Lehrkräfte der Grund- und Sekundarstufe, Schulleitungen, HausmeisterInnen und Schulwarte sowie an Schulträger bei den Kreisen und Kommunen.

Download PDF

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Europe’s Economic Recovery – How can the Recovery and Resilience Facility support achieving climate neutrality?


Europas wirtschaftlicher Aufschwung – Wie kann das EU-Wiederaufbaupaket zur Erreichung der Klimaneutralität beitragen? (Englisch)

Im Juli 2020 einigte sich der Europäische Rat auf ein einzigartiges Konjunkturpaket der EU. Diese Vereinbarung enthält Elemente, die die Klimapolitik der EU weit voranbringen sollen. Wenn das Konjunkturpaket jedoch den Weg zur Klimaneutralität bis 2050 frei machen soll, muss es noch weiter verbessert werden. Folglich liefert dieses Papier Anästze, wie das EU-Wiederaufbaupaket die Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 unterstützen kann.
Das Papier ist Teil des Projekts „Building bridges – High Trust Network with Conservative Groups for Ambitious Climate Action“, das von der Europäischen Klimainitiative (EUKI) finanziert wird.

Download PDF

Ein High-Trust-Network für ambitionierten Klimaschutz

Indikatoren Handbuch UMWELTPROFIL IN DER KOMMUNE (Tschechisch)


Indikatoren Handbuch UMWELTPROFIL IN DER KOMMUNE (Tschechisch)

Der Indikatorensatz baut auf bestehenden Umweltbildungsmaßnahmen auf, die insbesondere in den Bereichen Klimaschutz, Klimafolgenanpassung und Energiewende, aber auch in anderen Themenfeldern der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Inhalte und Kompetenzen vermitteln. Neu und wesentlich von Interesse ist in der hier vorliegenden Handreichung vor allem der „Young Citizen Science“-Ansatz: Eine große Anzahl von Indikatoren wird von den Jugendlichen selbst erhoben und ausgewertet. Eine solche Beteiligung trägt zur Nachhaltigkeits- und Demokratiebildung bei und unterstützt die Entwicklung der Gestaltungskompetenz im Sinne der BNE.

Download PDF

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Cautionary Tales


Cautionary Tales (Englisch)

Die Biodiversitätsstrategie der EU für 2030 ist ein Bestandteil des Europäischen Green Deal, die Leitinitiative der Europäischen Kommission zur Bekämpfung des Klimawandels und der Umweltzerstörung in der EU und darüber hinaus. Trotz der Unterstützung durch EU-Fördermitteln, stehen Regierungen in Mittel- und Osteuropa, auf dem Balkan und in der östlichen Nachbarschaft der Strategie oft mit umweltschädlichen Projekten, die im Widerspruch zur EU-Gesetzgebung stehen, gegenüber.
Aus diesem Grund führte Bankwatch eine Studie durch, die veranschaulicht, warum es für die Kommission notwendig ist, die neue Biodiversitätsstrategie zu nutzen, um ihr Engagement für die Umsetzung und Durchsetzung neuer Gesetze zum Schutz der Biodiversität zu stärken. Darauf aufbauend bietet die Publikation eine Reihe von Empfehlungen, wie die neue EU-Biodiversitätsstrategie 2030 den Europäischen Green Deal umsetzen kann.

Download PDF

Energiewendedialog in Mittelosteuropa

Territorial Just Transition Checklist


Territorial Just Transition Plan Checklist (Englisch)

Auf Beschluss des Europäischen Rates hin, wurde der Just Transition Fund für den Zeitraum 2021-2027 von 40 Milliarden auf 17,5 Milliarden Euro reduziert. Laut den Autoren der Publikation könnte dies einige Regionalregierungen dazu bringen den Transitionsprozess nur noch als Herausforderung, nicht auch als Chance zu begreifen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, dass der Fonds nur Projekte unterstützt, die zur Klimaneutralität führen. Investitionen müssen schnellstmöglich hochwertige Arbeitsplätze schaffen, aber es sollte sich dabei nicht allein auf den Just Transition Fund verlassen werden – denn die Kohäsionspolitik verfügt über zahlreiche Instrumente zur Unterstützung des Übergangs von Kohleregionen.

Die Publikation umfasst unter anderem: Konkrete Indikatoren, die in den Territorialplänen enthalten sein sollten, zum Beispiel in Bezug auf Emissionen und Arbeitsplätze. Kriterien, durch die sichergestellt werden kann, dass die Pläne keine umweltschädlichen oder veralteten Industrien in den Regionen unterstützen. Spezifische Ratschläge, wie die Beteiligung funktionieren kann.

Download PDF

Energiewendedialog in Mittelosteuropa

Partizipative Toolbox für Energiegemeinschaften (Englisch)


Partizipative Toolbox für Energiegemeinschaften (Englisch)

Die Toolbox stellt eine Vielzahl an Vorgehensweisen vor, die Initiatoren von kommunalen Energieprojekten unterstützen andere Akteure in ihr Projekt einzubinden. Zudem werden Instrumenten aufgezeigt, die bei der Initiierung und Verwaltung einer Energiegemeinschaft hilfreich sein können. Um zu zeigen, unter welchen unterschiedlichen Umständen sich ein bestimmtes Instrument als nützlich erweisen kann, werden in der Toolbox verschiedene Beispiele vorgestellt.

Download PDF

Energiegemeinschaften auf griechischen Inseln

Open Book


EUKI-Pressespiegel 2/2020

Die Europäische Klimschutzinitiative (EUKI) erstellt in regelmäßigen Abständen einen Pressespiegel, der die internationale Berichterstattung zur EUKI und den finanzierten Projekten abbildet. Die ausgewählten Artikel kommen aus Zusendungen von Projektdurchführungsorganisationen und eigenen Recherchen. Die aktuelle Ausgabe bildet die Berichterstattung der Monate April bis Juni 2020 ab.

Download PDF