Publikationen

EUKI Highlight

EUKI Broschüre Klimaschutz vernetzt Europa

Klimaschutz vernetzt Europa – EUKI Broschüre 2021

Die zweite EUKI-Broschüre stellt alle seit 2019 finanzierten Projekte vor und präsentiert so anschaulich die vielfältigen Ansätze von Klimaschutz in Europa. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Meilensteine der vergangenen zwei Jahre, die stetig wachsende EUKI Academy und Projekterfolge in den Ländern.

Auswahl einschränken:

BETTER SCHOOLS – BETTER CLIMATE: Refurbishment Guide for Romanian Schools


Bessere Schulen – Besseres Klima: Sanierungsleitfaden für rumänische Schulen (englisch)

Die Energieleistung rumänischer Schulgebäude ist immer noch unzureichend. Das Fehlen grundlegender technischer Systemkomponenten wie Thermostate oder Durchflussregelungen zeigt, dass Energieeffizienzmaßnahmen in rumänischen Schulen auf einer grundlegenden Ebene ansetzen müssen.

Das EUKI-Projekt BEACON unterstützte zwischen 2018 und 2021 Energiesparmaßnahmem in rumänischen Schulgebäuden. Zu diesem Zweck hat BEACON einen Sanierungsleitfaden für rumänische Schulen erstellt, der dem technischen und administrativen Personal aus lokalen Behörden dabei helfen soll, die richtigen Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz in Schulen zu ergreifen und zu erfahren, wo Fördermittel beantragt werden können.

Download PDF

Rumänische Version

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Three4Climate Survey for Cities and Schools


Three4Climate Umfrage für Städte und Schulen (Englisch)

Das EUKI-Projekt Three4Climate verbindet sechs Städte und sechs Schulen aus Deutschland, Portugal und Slowenien in ihren Klimaschutzmaßnahmen, während diese drei Länder in den Jahren 2020 und 2021 die Trio-Ratspräsidentschaft der EU innehaben.
Das Projekt hat Menschen, die in den Three4Climate-Städten leben, arbeiten und zur Schule gehen, zu lokalen Klimaschutzmaßnahmen und deren Auswirkungen befragt. Die Ergebnisse der Umfrage geben einen Eindruck über die Wünsche der Teilnehmenden und ihre Bereitschaft, zur Verbesserung der Klimaauswirkungen ihrer Städte beizutragen. Die Ergebnisse bieten den politischen Akteuren vor Ort die Gelegenheit, mehr über die Ansichten ihrer Bürgerinnen und Bürger zum Klimaschutz zu erfahren und diese in die Entscheidungsprozesse einzubeziehen.

Download PDF

Drei Präsidentschaften für das Klima: Think European – Act Local

Europe’s Coal Regions: boosting Employment, Environment, Economy through ‚Just Transition‘


Europas Kohleregionen: Förderung von Beschäftigung, Umwelt und Wirtschaft durch einen gerechten Übergang (englisch)

Um die Klimakrise zu bekämpfen, hat sich die Europäische Union verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Null zu reduzieren. Ein wesentlicher Schritt auf diesem Weg ist der Ausstieg aus der Kohle. Deswegen fordert das WWF European Policy Office die EU-Länder auf, bis 2030 aus der Kohleenergie auszusteigen.

Dieser Bericht des WWF, der sich auf Beiträge nationaler Berater stützt, wirft einen detaillierten Blick auf das Potenzial zur Schaffung sauberer Arbeitsplätze in verschiedenen Kohleregionen wie Ostgroßpolen (Polen), Megalopolis (Griechenland) und der größten bulgarischen Kohleregion Stara Zagora.

Die Publikation des WWFs wurde im Rahmen des EUKI-Projekts Just Transition Ost- und Südeuropa veröffentlicht und zeigt auf, wie verlorene Kohlearbeitsplätze durch nachhaltige neue Arbeitsplätze ersetzt werden können, ohne dabei die Umwelt zu belasten.

Download PDF

Just Transition Ost- und Südeuropa

EUKI Broschüre Klimaschutz vernetzt Europa


Klimaschutz vernetzt Europa – EUKI Broschüre 2021

Die zweite Broschüre der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) stellt alle seit 2019 finanzierten Projekte vor und präsentiert so anschaulich die vielfältigen Ansätze von Klimaschutz in Europa. Sie erfahren, wie die EUKI Projekte für die Finanzierung auswählt und den Wissensaustausch in der EUKI Academy organisiert. Außerdem können Sie die wichtigsten Meilensteine der Arbeit in den Jahren 2019 und 2020 nachvollziehen.

Im zweiten Teil der Broschüre werden die vielfältigen EUKI-Projekte zu den acht EUKI-Schwerpunktthemen wie beispielsweise Energie, Mobilität oder klimafreundliche Finanzierung vorgestellt. Zu jedem Themengebiet präsentiert die Broschüre einzelne Leuchtturmprojekte und Interviews mit Beteiligten vor Ort. Am Ende der Broschüre (und hier) finden Sie unser Klimaschutz-Branchenbuch mit den Kontaktdaten aller beteiligten Organisationen.

Download PDF

Fit for society – benchmarks for a social ’Fit for 55’ package


Fit für die Gesellschaft – Benchmarks für ein soziales ’Fit for 55’ Klimapaket (englisch)

Mit dem “Fit for 55”-Paket sollen die Klimaziele der Europäischen Union umgesetzt werden. Es wird grundlegend verändern, wie die Menschen in der EU arbeiten, heizen, sich ernähren und fortbewegen werden. Für den Erfolg des „Fit for 55“-Pakets ist es daher zentral, dass es hohe soziale Akzeptanz in den Mitgliedsstaaten und der Bevölkerung genießt. In diesem Briefing schlägt E3G vor, wie die soziale Dimension des „Fit for 55“-Pakets gestärkt werden kann, um erfolgreich soziale Fragen anzugehen und aufzuzeigen, dass ein sozial gerechter Umbau hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft machbar ist.

Das Briefing von E3G- Third Generation Environmentalism wurde im Rahmen des EUKI- Projekts Energiewendedialog in Mittelosteuropa veröffentlicht und zeigt auf, wie die EU-Klimaziele unter der Berücksichtigung sozialer Faktoren erreicht werden können.

Download PDF

Energiewendedialog in Mittelosteuropa

Nachhaltige Mobilität auf dem Schulweg


Nachhaltige Mobilität auf dem Schulweg

Der fortschreitende Klimawandel erfordert eine weitgehende Umstellung unserer Mobilität. Die Wahl des Verkehrsmittels ist dabei eine konkrete Möglichkeit, den Klimawandel einzudämmen. Auf dem täglichen Weg zur Schule und zu ihren Freizeitaktivitäten werden Kinder häufig von ihren Eltern mit dem Auto gefahren. Dadurch entsteht vor Schulen noch mehr Verkehr, der Unsicherheit, Lärm sowie gesundheits- und klimaschädigende Emissionen verursacht.

Dieser Leitfaden von Guidehouse zeigt Möglichkeiten auf, wie Kinder und Jugendliche ihren Schulweg selbständig und sicher meistern können. Sie stärken dadurch ihr Selbst- und Verantwortungsbewusstsein für ihre Umwelt und leisten einen Beitrag zur Vermeidung von Emissionen. Der Leitfaden ist auf Deutsch, Tschechisch, Polnisch und Griechisch erhältlich und dient ist als Hilfestellung für Stadtverwaltungen, Schulen, Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen.

Deutsche Version
Tschechische Version
Polnische Version
Griechische Version

Bridging European and Local Climate Action (BEACON)

Regulatory Framework – Citizens Energy Community in Albania


Bürgerenergiegenossenschaften – Der rechtliche Rahmen in Albanien (Englisch)

Im Jahr 2018 hat das „Clean Energy Package“ der Europäischen Komission lokalen Gemeinschaften und Bürge*innen in der EU eine aktivere Rolle in der Energiepolitik ermöglicht, indem „Energiegenossenschaften“ definiert und rechtlich gefördert wurden. In Albanien wurden in den letzten Jahren vielerlei Maßnahmen angestoßen, um die wirtschaftliche Entwicklung im Land zu festigen und EU-Standards und -Gesetzgebung im Bezug auf Energieefiizienz und erneuerbare Energien zu erfüllen.

Die Studie von Milieukontakt Albania wurde im Rahmen des EUKI-Projekts EUCENA veröffentlicht und gibt einen detaillierten Überblick über den rechtlichen Rahmen von „Bürgerenergiegenossenschaften“ in Albanien.

Albanische Version

EUCENA – Europäische Bürgerenergie Akademie

WTF is Climate Change?


Klimawandel – Hörma wat? (Englisch)

Trotz zunehmender Bemühungen den Klimawandel einzudämmen, kann das Problem der globalen Erderwärmung nicht von der Politik allein gelöst werden. Es erfordert die Beteiligung von jedem von uns.

Die Broschüre des EUKI-Projekts Sustainaware soll Leser*innen dabei helfen, Teil der Lösung für das Problem der globalen Erwärmung zu werden. Es enthält alle notwendigen (und mehr) Informationen zu den Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels. Außerdem finden Sie am Ende der Publikation eine Liste mit Vorschlägen was Sie persönlich tun können, um die Umwelt zu schonen.

Englische Version
Slowenische Version
Ungarische Version

Sustainaware

Conference on the Future of Europe – The Role of Climate and Energy Policies


Conference on the Future of Europe – Die Rolle von Klima- und Energiepolitik (Englisch)

Dieser Bericht enthält Empfehlungen für die Conference on the Future of Europe (CFE). Im Rahmen des EUKI-Projekts „EU Climate Action Dialogue“ machen Denkfabriken aus Bulgarien, der Tschechischen Republik, Estland, Deutschland, Ungarn, Italien, Rumänien und Polen Vorschläge, wie die EU-Klimapolitik und die Konferenz zur Zukunft Europas aufeinander aufbauen können. Generell ist die Klimapolitik ein Beispiel für fortschrittliches bürgerschaftliches Engagement und verdeutlicht wie die EU die internationale Agenda erfolgreich gestalten kann. Sie bietet zahlreiche Beispiele dafür, was die EU erreichen kann, wenn sie gemeinsam handelt. Mit differenzierten Zielen und Unterstützungsmechanismen veranschaulicht die Klimapolitik, wie die EU den Mitgliedsstaaten Flexibilität einräumen und gleichzeitig Kohärenz und gleiche Wettbewerbsbedingungen sicherstellen kann. Die Konferenz könnte dabei helfen, die Klimapolitik als das zu gestalten, was sie für die EU sein sollte – ihr Markenzeichen.

Download PDF

EU Klimaschutzdialog

Congregate Set of General Solutions


Lösungen für den Aufbau von Energiegenossenschaften (Englisch)

Dieser Bericht legt den Grundstein für die Entwicklung eines gemeinsamen Rahmens, der die Masseneinführung von Energiegenossenschaften in den drei Ländern ermöglicht, die sich im Rahmen des EUKI CONGREGATE-Projekts besonders engagieren – Bulgarien, Tschechien und Griechenland. Es beginnt mit einem Überblick über den aktuellen Stand der EU-Gesetzgebung und deren Umsetzung auf nationaler Ebene, analysiert die bestehenden guten Praktiken, identifiziert Lücken und Hindernisse und stellt Anforderungen für unmittelbare Fortschritte in jedem der Länder. Darauf aufbauend wird das technologische Potenzial für die Erzeugung erneuerbarer Energien in Bezug auf die entstehenden Praktiken von Energiegenossenschaften skizziert, welche unterschiedliche Organisations- und Rechtsformen nutzen und an verschiedene wirtschaftliche Ziele und Bedingungen angepasst sind.

Download PDF

CONGREGATE – Gebäudesanierung und Energiegenossenschaften