Projektvideo: Strukturwandel in Bulgarien

Eine der härtesten Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels ist die Schließung der Minen und Kohlekraftwerke, die die größte Quelle für Kohlendioxid auf der Welt sind. Neben dem unbestreitbaren Nutzen für die Menschheit wird das Ende dieser Ära auch eine ernste Herausforderung für die Menschen darstellen – Zehntausende von Bergleuten und Energiearbeitern in den Kohlegebieten Bulgariens werden ihre Arbeitsplätze verlieren. Was wird mit den ehemaligen Bergleuten in Pernik und Bobov dol geschehen, wenn wir jetzt nicht handeln? Wo könnten sie nach wirtschaftlichen Alternativen suchen? Schauen Sie sich den Film von WWF Bulgarien „Life after coal“, der Teil des EUKI-Projekts für Just Transition ist.

(C) WWF Bulgarien

Just Transition Ost- und Südeuropa